Erlaufsee · Steiermark / Niederösterreich


Die bewaldete Alpenregion erfreut Badegäste, Taucher und Wanderer gleichermaßen

In der warmen Jahreszeit ist der Erlaufsee auch mit der Museums-Tramway von Mariazell aus bequem zu erreichen. Bei einer Fahrt mit der ältesten Dampf-Tram der Welt taucht man in eine nostalgische Zeitreise durch die märchenhafte Landschaft. Der Bergsee bildet die Grenze zwischen der Steiermark und Niederösterreich. Der verträumte Gebirgssee befindet sich nahe der Stadt Mariazell in 827 Metern Seehöhe. Er ist etwa 1,5 Kilometer lang und 500 breit. Im Sommer erreicht das Gewässer erfrischende 21 Grad und möchte nicht mit dem Erlauf-Stausee verwechselt werden.

Der Naturbadestrand am Südufer mit Sprungbrett und Rutschen ist frei zugänglich

Ein Beachvolleyball- und ein Tennisplatz runden das Angebot ab. Die spannende Unterwasserwelt mit Sichtweiten bis 20 Meter erfreuen das Taucherherz. Wer es nicht so nass möchte, der kann den Erlaufsee bei einer romantischen Bootfahrt entdecken. Angler genießen reichlichen Fischbestand und das hügelige Panorama, in der Heimat des Seesaiblings. Zahlreiche Wanderwege führen durch die Region „Ötscher-Tormäuer“, den größten Naturpark von Österreich. Rundwanderwege, Themen- und Sagen-Wanderwege begeistern Groß und Klein.

Im Winter verzaubert sich der Erlaufsee in einen märchenhaften Eislaufplatz

Die verschneite Bergwelt verwandelt die Mitterbacher Gemeindealpe und die Mariazeller Bürgeralpe in glitzernde Wintersportgebiete. Gastfreundliche Hütten, Skilifte und Langlaufloipen versprechen Winterspaß für verschiedene Sportarten.