Cumberland Wildpark Grünau


Steinböcke · Wiesente · Wölfe · Braunbären und Luchse sind nur einige von den rund 500 Wildtieren im Cumberland Wildpark, die hautnah erlebt und beobachtet werden können

Im Salzkammergut, im Herzen des Almtals nahe dem Örtchen Grünau liegt der idyllische Wildpark. Behutsam eingebettet zwischen der eindrucksvollen Kulisse des Toten Gebirges und dem kristallklaren Almfluss. Er bietet auf etwa 60 ha Fläche einen natürlichen Lebensraum für viele heimische Wildtierarten. Mit dem Futter das es beim Eingang zu kaufen gibt, macht man nicht nur den Tieren eine Freude, denn Gänse, Enten und Waschbären kommen einem selten so nah, wie beim Füttern. Von manchen Tieren wird man anschließend ein Stückchen durch den Park begleitet. Weil Enten und Gänse frei herumlaufen ist das mitnehmen von Hunden nicht gestattet.

Familienfreundliche, gut gepflegte Gehwege machen einen Spaziergang zum absoluten Naturgenuss

Romantische Rastplätze laden zum Entspannen und beobachten ein. Für Stärkungen und Erfrischungen ist im gemütlichen Restaurant gesorgt. Biologen und Wildpark-Ranger nehmen kleine und große Besucher auf eine abenteuerliche Reise durch die heimische Tierwelt mit. Ein echt tierisches Naturerlebnis. Seit 1973 gibt es die Konrad Lorenz Forschungsstelle im Wildpark. Bis heute wird hier das menschenähnliche Zusammenleben der Graugänse erforscht. Auch die erstaunliche Intelligenz der Rabenvögel, und das seltsame Verhalten der nahezu ausgestorbenen Waldrappen, sind Teil des Forschungsauftrages.

Ein Besuch des Wildparks im Winter ist ein ganz besonderes Erlebnis

Zauberhafte Ruhe und Stille liegen über der verschneiten Landschaft. Wenn die Schritte knirschen, und der Schnee glitzert fühlt sich ein Spaziergang besonders romantisch an. Lass dich im Cumberland Wildpark Grünau von tierischen Begegnungen überraschen.